FILLER / HYALURONSÄURE

Gibt Ihnen Ihr natürliches Volumen zurück.


Im Alter verliert das Gesicht vor allem im Bereich um Nase und Mund an Volumen und Fülle. Dabei entstehen häufig störende Falten, wie beispielsweise die sogenannte Nasolabialfalte seitlich der Mundwinkel. Eine Möglichkeit, dem Gesicht wieder Volumen zurückzugeben ist der Einsatz von einem sogenannten Filler. Am Beispiel der Hyaluronsäure soll die Wirkung und der Ablauf dieser Behandlung dargestellt werden.

Was ist Hyaluronsäure und wofür wird es angewendet?

Hyaluronsäure ist eine natürliche körpereigene Substanz, die in vielen Geweben vorkommt. Die Aufgabe der Hyaluronsäure im Körper ist es, Flüssigkeiten zu binden. Genau diese Eigenschaft macht man sich mit der Hyaluron-Behandlung zu Nutzen. Nach der Injektion in die zu behandelnden Gesichtsregionen kommt es zu einer Bindung von Wasser, dies gibt verlorenes Volumen und Fülle zurück und bestehende Falten können somit geglättet werden. Besonders erfolgreich ist die Anwendung bei sogenannten statischen Falten, die durch den Verlust von Unterhautfettgewebe entstehen (z.B. Nasolabialfalte). Weiters eignet sich Hyaluronsäure sehr gut zur Lippenbehandlung (Lippenunterspritzung, „Lippen aufspritzen“), der Unterspritzung bzw. Korrektur von Narben und dem Modellieren von Gesichtszügen.

Wie lange hält die Wirkung von Hyaluronsäure an?

Da die Hyaluronsäure eine körpereigene Substanz ist, unterliegt sie Um- und Abbauprozessen im Körper. Normalerweise hält die Wirkung ca. 6 bis 12 Monate, eine wiederholte Gabe ist möglich.

Was sind Risiken einer Hyaluron-Behandlung?

Im Rahmen der Behandlung kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen wie Schwellung, Rötung und Schmerzen an den Injektionsstellen kommen. Ebenfalls kann ein blauer Fleck (Hämatom) auftreten. Diese Nebenwirkungen bilden sich nach wenigen Tagen von selbst zurück.

Wie ist der Ablauf der Behandlung?

Vor der Behandlung wird ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch geführt. Dabei möchte ich besonders auf Ihre Wünsche und Erwartungen an die Behandlung eingehen und es gibt die Möglichkeit eventuelle Alternativen und Risiken zu besprechen. Wenn Sie sich für die Anwendung entscheiden, wird nach Desinfektion der Hautpartien die Hyaluronsäure über eine feine Nadel in die gewünschten Gebiete eingespritzt. Die Dauer der Behandlung beträgt ca. 15 – 30 Minuten. Nach der Injektion kann die Haut mit einer Schwellung und Rötung reagieren, dies kann für ein bis zwei Tage bestehen bleiben und bildet sich dann zurück.
Die Lippen können nach dem Einspritzen über mehrere Tage leicht geschwollen bleiben.

Was kostet eine Filler-Behandlung mit Hyaluronsäure?

Der Bedarf an Hyaluronsäure richtet sich nach der zu behandelnden Gesichtsregion. Die Preise beginnen bei 300€. Für eine genaue Auskunft über die Kosten Ihrer Wunschbehandlung kontaktieren Sie mich bitte gerne per Mail oder Telefon.

Dr. Reinhard Pauzenberger
Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
Oberarzt am Wiener AKH