EIGENBLUT Plasma, Eigenblut, Thrombozytenreiches Plasma, „Vampirlift“, PRP (plateled rich plasma)


Genetische Faktoren, unsere Hormone aber auch der persönliche Lebensstil beeinflussen wie schnell wir optisch altern. Die Spuren der Zeit sind oftmals an unserer Haut aber auch an unserer Haardichte sichtbar. Die medizinische Forschung arbeitet fortwährend an wirkungsvollen und besonders sicheren Methoden, um sogenannte Schönheitsprobleme zu behandeln. Eine Behandlungsmethode die nicht nur beeindruckende Effekte erzielt, sondern auch sehr vielseitig einsetzbar ist, ist die Eigenbluttherapie. Schon im alten China wurde das Naturheilverfahren der Eigenbluttherapie zur Behandlung von Krankheiten der Haut, Infektionen oder Allergien eingesetzt. Heute ist diese Behandlung im Bereich der Ästhetischen Chirurgie aufgrund seiner Verträglichkeit besonders beliebt.

Die Eigenbluttherapie, oft auch Vampir-Lifting, Platelet Rich Plasma Therapie - kurz PRP oder Behandlung mit thrombozytenreichem Plasma genannt, wirkt mittels der Selbstheilungssubstanzen des eigenen Körpers, also auf natürliche und biologische Weise. Falten werden auf natürliche Weise geglättet, ein verfeinertes Hautbild sowie ein rosiger Teint und die sichtbare Stimulierung des Haarwachstums sind das Resultat.

Ablauf

Aus Ihrer Vene wird behutsam eine kleine Menge Blut entnommen. Mittels einer Zentrifuge wird dieses umgehend sorgfältig aufbereitet und das Plasma vom restlichen Blut getrennt. Im nächsten Schritt wird das körpereigene Blutplasma in die Haut, z.B. Gesicht, Dekolletè, Hände oder Kopfhaut, injiziert. Je nach Korrekturwünschen umfasst dies das gezielte Unterspritzen einzelner Falten oder ein großflächiges Injizieren zum Zweck der Hautverjüngung. Schon direkt nach der Behandlung sind Ergebnisse sichtbar: Falten sind merklich reduziert und die behandelten Regionen straffer und aufgepolstert.

Das Vampirlifting ist sehr risikoarm, selbst kleine Blutergüsse, Rötungen und Schwellungen treten nur selten auf. Lediglich am Tag der Behandlung sind schwere körperlichen Tätigkeiten tabu. Des Weiteren ist in ersten 2 Wochen nach der Behandlung die pralle Sonne zu meiden und das täglich Eincremen der behandelte Region mit Sonnenschutz unerlässlich.

Was kostet eine Behandlung?

Eine Vampirliftingbehandlung kostet 500-800 Euro, je nach Umfang der Behandlung. Um den bestmöglichsten Effekt zu erzielen sind circa drei bis vier Sitzungen im Abstand von vier bis sechs Wochen empfohlen; der Effekt ist nach einigen Wochen am stärksten und hält bis zu 18 Monaten an. Eine Auffrischung des Vampirlift einmal jährlich stabilisiert den Erfolg nachhaltig. Für eine genaue Auskunft über die Kosten Ihrer Wunschbehandlung kontaktieren Sie mich bitte gerne per E-Mail oder Telefon.

Dr. Reinhard Pauzenberger
Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
Oberarzt am Wiener AKH