BRUSTWARZENKORREKTUR / MAMILLENKORREKTUR

Wir machen Ihre Kurven schöner.


Die Brustwarze bildet durch ihre zentrale Lage einen wichtigen Teil der weiblichen Brust. Sie weist normalerweise einen pigmentierten Vorhof auf, die Brustwarzenspitze ist mittig erhaben. Leichte Abweichungen kommen vor und sind normal. Trotzdem stören sich Patientinnen nicht selten an der Größe, der Farbe oder der Form ihrer Brustwarzen.

Am häufigsten kommt die Schlupfwarze als entwicklungsbedingte Fehlbildung vor. Die eingezogene Brustwarze stellt neben der ästhetischen Beeinträchtigung auch ein hygienisches Problem dar. Dies führt häufig zu Irritationen und Entzündungen.

Die Korrektur der Schlupfwarze erfolgt durch einen kleinen Schnitt an der Basis der Brustwarze. Durch eine spezielle Nahttechnik wird die Brustwarze in ihrer korrekten Position fixiert. Der Eingriff erfolgt ambulant in örtlicher Betäubung und dauert ca. 45 Minuten. Da die effektive Korrekturtechnik eine Durchtrennung der Milchgänge erfordert, ist in der Regel eine Stillfähigkeit nach dem Eingriff nicht mehr vorhanden.

Dr. Reinhard Pauzenberger
Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
Oberarzt am Wiener AKH