BRUSTVERGRÖßERUNG / MAMMAAUGMENTATION

Wir machen Ihre Kurven schöner.


Eine wohl geformte und zum Körper passende Brust ist die Wunschvorstellung der meisten Frauen. Durch eine Schwangerschaft, starken Gewichtsverlust oder altersbedingt kann sich die Brustform ungünstig verändern. Durch eine Brustvergrößerung kann die gewünschte Form der Brust wiederhergestellt werden. Grundsätzlich wird unterschieden zwischen einer Brustvergrößerung mit Implantaten und Brustvergrößerung mit Eigengewebe (Fett).

Implantate

Je nach Brustform und vorhandener Brustgröße kommen unterschiedliche Implantate zum Einsatz. Das Implantat wird entweder submuskulär, hinter den Brustmuskel oder subglandulär, hinter die Brustdrüse platziert. Moderne Operationstechniken kombinieren die Vorteile beider Methoden. Der Eingriff erfolgt in Vollnarkose und dauert ca. eine Stunde. Postoperativ wird ein bügelfreier Sport-BH für sechs Wochen getragen.

Eigenfett (Lipofilling)

Eine neue Methode der Brustvergrößerung ist das Lipofilling. Dabei wird zunächst überschüssiges Fett an den Oberschenkeln, der Hüfte oder am Bauch absaugt, die Fettzellen aufbereitet und als autologes (körpereigenes) Füllmaterial verwendet. Durch diesen gezielten Transfer von Eigenfett ist ein gleichzeitiger Volumenaufbau der Brust sowie eine Fettabsaugung hartnäckiger Fettpolster möglich. Der Eingriff erfolgt in Vollnarkose und eignet sich insbesondere zur Korrektur einer Brustasymmetrie (ungleiche Brust). Die entstehenden Narben sind sehr dezent.

Dr. Reinhard Pauzenberger
Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
Oberarzt am Wiener AKH