Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik)

Wir machen Ihre Kurven schöner.


Nach einer Schwangerschaft oder infolge starker Gewichtsabnahme kann es zu einer schlaffen Bauchform mit überschüssiger Haut kommen. Auch im Rahmen des Alterungsprozesses und insbesondere bei Menschen mit ausgeprägter Bindegewebsschwäche mit Elastizitätsverlust der Haut sind diese Veränderungen häufig zu beobachten.

Neben der optischen Beeinträchtigung kann dies die Lebensqualität der Betroffenen enorm beeinträchtigen. So haben beispielsweise viele Patienten Schwierigkeiten passende Kleidung zu finden und leiden aufgrund der ständigen Hautirritationen an chronischen Entzündungen in der Unterbauchfalte (sogenannte „Intertrigosymptomatik“).

Durch eine Bauchstraffung ist es möglich die überschüssige Haut sowie gegebenenfalls vorhandenes überschüssiges Fettgewebe zu entfernen. Durch spezielle Techniken kann die Kontur und die Silhouette des Bauches, der Taille und der Flanken neu definiert und deutlich verbessert werden. Der Eingriff wird in Vollnarkose durchgeführt und dauert je nach Operationstechnik ca. 2 Stunden.

Abhängig vom Ausgangsbefund werden verschiedene Operationstechniken angewendet. Welches Verfahren für Sie das Beste ist, muss in einem ausführlichen Aufklärungsgespräch erörtert werden.

Dr. Reinhard Pauzenberger
Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
Oberarzt am Wiener AKH